Parodontitisbehandlung

Das Zahnfleisch blutet oder Zähne sind locker?

Post Image

Parodontitis ist eine durch Bakterien verursachte Entzündung des Zahnhalteapparates. Die Bakterien siedeln sich im Zahnbelag an, der sich aus Bestandteilen des Speichels und aus Nahrungsresten zusammensetzt und in Zahnfleischtaschen, sowie auf den Zahnoberflächen, ablagert. Dabei scheiden verschiedene Arten von Bakterien zum Teil aggressive Stoffwechselprodukte aus, unter anderem Säure und Toxine (Giftstoffe). Diese Stoffe können dann eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) auslösen. Der Zahnbelag verkalkt mit der Zeit durch Mineralien aus dem Speichel oder Blut und es bildet sich oberhalb des Zahnfleischrandes Zahnstein, in den Taschen sogenannte Konkremente („schwarzer Zahnstein“). Auf diesen recht rauen Oberflächen, können sich Bakterien noch schneller ausbreiten und eine Parodontitis begünstigen. Die Entzündungen in den Zahnfleischtaschen, führen zu einem Abbau von Kieferknochen und Zahnfleisch, im fortgeschrittenen Zustand sogar zu Zahnlockerungen mit dem Verlust von Zähnen. In Deutschland gehen heute sogar mehr Zähne durch die Parodontitis, als durch Karies verloren. Wir sind aber in der Lage, durch moderne Ultraschallinstrumente und Pulverstrahlgeräte, die Bakterien und damit auch die Entzündungen zu beseitigen und  so Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten.

Eine gründliche Mundhygiene ist, genauso wie bei der Karies, die wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen eine Entzündung des Zahnfleischs sowie des Zahnhalteapparats. Wichtig zu wissen ist auch, dass die Parodontitis eine Infektionskrankheit ist, die von Mensch zu Mensch übertragen werden kann. Deshalb sind auch regelmäßige Termine zur professionellen Zahnreinigung für den lebenslangen Erhalt Ihrer Zähne wichtig!

Da die Parodontitis für Sie auch völlig beschwerdefrei ablaufen kann, kontrollieren wir regelmäßig Ihr Zahnfleisch, um rechtzeitig eingreifen zu können, falls es nötig ist.

Übrigens können durch eine unbehandelte Parodontitis auch Bakterien in die Blutbahn eindringen. Normalerweise bildet der Zahn mit seinem fest anhaftenden Zahnfleisch eine dichte Barriere gegen Keime, die aber bei der Parodontitis zerstört wird. Seit Jahren wird deshalb in der Wissenschaft der Zusammenhang der Parodontitis mit atherosklerotischen Gefäßerkrankungen, insbesondere mit dem Risiko häufiger auftretender Herzinfarkte und Schlaganfälle bei Patienten mit Parodontitis, untersucht.

 

Termine

0261 97 37 42 37
praxis@zahnarzt-dominic-schmidt.de


/// Hohenfelder Str. 7-9 /// 56068 Koblenz ///

Öffnungszeiten

Mo7:30-13:0014:00-17:00
Di7:30-13:0014:00-17:00
Mi7:30-11:30
Do7:30-13:0014:30-18:00
Fr7:30-12:00